}

Schnittstelle zu Microsoft Lync/Skype for Business / Microsoft Teams

Schnittstelle zu Microsoft Teams

micosoft teams iam schnittstelle

Die Verwaltung von Benutzerkonten und Zugangsrechten für Benutzer im Instant Messenger Microsoft Teams wird dank der von Tools4ever realisierten Anbindung ganz einfach.

Unsere IAM-Lösungen ermöglichen anhand der Daten aus jedem beliebigen Quellsystem (oft dem HR-System) in Microsoft Teams u. a.:

  • einen Benutzer zu erstellen
  • einen Benutzer zu deaktivieren und ggf. zu reaktivieren
  • einen Benutzer einzurichten (z. B. eine Telefonnummer für einen aktivierten Benutzer in Kombination mit Exchange Unified Messaging einzustellen oder einen PIN-Code festzulegen)
  • einen PIN-Code für den Zugang zur Voicemail zurückzusetzen
  • einen Pool auf der Grundlage des Standorts im Active Directory auszuwählen
  • Rechte an einen Benutzer zu vergeben, und
  • Run Command durchzuführen (Befehl an den Skype for Business-Server senden).

User Provisioning für Microsoft Teams mit Identity und Access Management

Mit einem IAM-Tool für automatisiertes User Provisioning können Sie Nutzerkonten mit Teams-Mitgliedschaften verknüpfen. Durch die Provisioning-Engine können Nutzer und Teams täglich synchronisiert werden. Über die Verbindung zum HR-System werden Informationen wie Namen, Abteilungen und Klassen (für Schulen) ausgelesen. 

Das Team wird dann automatisch erstellt und die Mitglieder hinzugefügt. Das sorgt nicht nur für erhebliche Entlastung der IT, sondern auch für 100%ige Genauigkeit und Zufriedenheit bei den Endnutzern.

Delegation & Workflow für Microsoft Teams

Ausnahmen, die nicht via Provisioning abgebildet werden sollen, können per delegierten Formularen & Workflows effizienter als manuell verarbeitet werden. Diese Automatisierung der Microsoft-Teams-Verwaltung mit Delegation und Workflow bietet Flexibilität für IT und Endnutzer bei größtmöglicher Datensicherheit.

Delegation bietet der IT die Möglichkeit, dem Manager oder Lehrer die Verantwortung für seine Teams zu übertragen. Mit webbasierten Formularen können Endnutzer Teams erstellen, Teammitglieder bearbeiten und Kanäle hinzufügen, ohne dass die IT kontaktiert werden muss.

Ebenso lässt sich bei notwendiger Genehmigung ein entsprechender Workflow festlegen. Erst nach Freigabe durch Manager oder IT-Mitarbeiter werden die Änderungen automatisch im System verarbeitet und Teams-Mitgliedschaften synchronisiert. Jede Änderung bleibt nachvollziehbar und kann bei Bedarf überprüft und hinterfragt werden.

Vorteile einer automatisierten Schnittstelle zu Microsoft Teams

  • Mühelose und fehlerfreie Benutzerverwaltung
  • Erhöhtes Sicherheitslevel
  • Mehr Kontrolle über Teams-Mitgliedschaften
  • Neue Mitarbeiter sind direkt produktiv
  • Keine Anhäufung von Berechtigungen bei Abteilungs-, Positions- oder Standortwechsel
  • Ex-Mitarbeiter werden vollständig und zeitnah gesperrt
  • Erhöhtes Service-Level
script type="text/javascript"> _linkedin_partner_id = "2132906"; window._linkedin_data_partner_ids = window._linkedin_data_partner_ids || []; window._linkedin_data_partner_ids.push(_linkedin_partner_id);